Therapeutisches Reiten (auch Reittherapie) beinhaltet pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und sozial-integrative Maßnahmen, die über das Medium Pferd umgesetzt werden. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche oder Erwachsenen mit körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklungsstörungen oder Behinderungen. Die Entwicklungsförderung steht dabei im Mittelpunkt; reiterliche Fähigkeiten sind dagegen eher nebensächlich. Therapeutisches Reiten umfasst die Bereiche:

 

·         heilpädagogisches Reiten,

·         heilpädagogisches Voltigieren,

·         und Hippotherapie (als Krankengymnastik)

 

Nicht dazu zählt der Behindertenreitsport, der eine Sportart und keine Therapie ist.

 

 

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, sprechen Sie bitte Frau Marilene Giesecke an.