Botschafter für die Initiative "Kein Kind ohne Sport!"

 

Tag des Sports 2018: Sportjugend und Schleswig-Holstein Netz AG ernennen sechs engagierte Persönlichkeiten zu Botschafterinnen und Botschaftern für die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“

Auf dem Tag des Sports 2018 in Kiel wurden Hella Rathje, Iris Brettschneider sowie

Wibke Kins zu Botschafterinnen und Armin Kins, Frank Meyer-von Törne sowie Michael Beuthien zu Botschaftern für die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ernannt. Um die sechs ehrenamtlich Aktiven für ihr außerordentliches Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder zu ehren, erhielten sie von der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holstein Netz AG jeweils eine Ernennungs-Urkunde sowie ein Botschafter/Innen-Poloshirt.

 

Die Sportjugend Schleswig-Holstein und die Schleswig-Holstein Netz AG verfolgen das Ziel, möglichst allen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an Angeboten des

organisierten Sports zu ermöglichen. Ohne Menschen, die sich in ihrer Freizeit dafür

engagieren, dass jedem Kind, unabhängig davon aus welchem sozialen Umfeld es

kommt, eine Sportmöglichkeit geboten werden kann, wäre dies nicht realisierbar. „Diese sechs Personen haben sich im Rahmen der Special Olympics herausragend engagiert, leisten zudem in ihren Vereinen und Verbänden großartige ehrenamtliche Arbeit. Dabei fördern sie die Inklusion im und durch Sport in Schleswig-Holstein nachhaltig.“, erklärte Marion Blasig, stellvertretende Vorsitzende der sjsh, im Rahmen ihrer Laudatio. Die Ehrung nahm sie gemeinsam mit dem Sportjugend-Vorsitzenden Matthias Hansen und Matthias Boxberger, Aufsichtsratsvorsitzender der Schleswig-Holstein Netz AG, vor. 

 

Wibke und Armin Kins vom Kieler Renn- und Reiterverein stellten ihr Pferdesportzentrum für die verschiedenen Reit- und Voltigierwettbewerbe zur Verfügung. Ergänzend dazu beteiligten sie sich in erheblichem Maße an deren Vorbereitung und Durchführung, sorgten so für unvergessliche Momente mitten im Herzen der Nationalen Spiele. 

 

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der  Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite

Informations- und Vernetzungskampagne. Schirmherr ist Hans-Joachim Grote, der

Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein. Mit der Initiative sollen Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen motiviert werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen. Unter dem Dach der Kampagne ist das von der Schleswig-Holstein Netz AG geförderte Botschafter/innen-Netzwerk ein wichtiger Baustein.

 

Goldene Schärpe 2018 - Bericht von Familie Kins

Anna wurde mit Lady Revina für die Goldene Schärpe in Lauterbach/Hessen nominiert.

Die Freude war groß und die Planung dieses Turnierwochenendes begann! Das Pony wurde abwechslungsreich trainiert. Zum Aufbau der Kondition und Muskeln sind wir gerne auch mal in den Pferdefreizeitpark Reesdorf gefahren. So viele Hügel haben wir hier sonst einfach nirgends! Dann gab es einen Vorbereitungslehrgang in Negernbötel, wo sich die zehn nominierten Reiter gemeinsam vorbereiteten und kennen lernten. Es wurden Laufshirts entworfen, Teamkleidung bestellt und vom Verband gab es das Wappen zum Aufnähen auf Jackett und Schabracke!

Ladys Boxenschild
Ladys Boxenschild

Die Anfahrt nach Lauterbach war lang und wir erreichten die Stallzelte erst abends. Lady schien sich aber gleich wohl zu fühlen und genoss eine abendliche Runde auf der angrenzenden Wiese, während Anna und die anderen Teammitglieder unter der Leitung von Frau Peper das Gelände abgingen. Der ein oder andere Sprung flösste Respekt ein, alles in allem erschien die Geländestrecke aber machbar. Die Einteilung der Mannschaften zeigte, dass Anna in der ersten Mannschaft erste Reiterin sein sollte. Also machten wir uns bald auf ins Hotel, damit der Freitag früh beginnen konnte.

 

 

 

Freitag stand um 8 Uhr die Theorie an. Die Mannschaft beantwortete 9 von 10 Fragen richtig. Direkt im Anschluss ging es zum 2km-Lauf. In den roten Laufshirts kamen alle Schleswig-Holsteiner gut ins Ziel.

Anna und Allegra auf dem Weg zur Dressur
Anna und Allegra auf dem Weg zur Dressur

 

Um 11 Uhr stand dann die Dressur auf dem Programm. Lady lief gut auf dem Abreiteplatz, war dann aber leider in der Prüfung etwas übermotiviert, was sich in einer mittelmäßigen Wertnote ausdrückte. Die 6,7 war aber dank der tollen Mannschaftsergebnisse (Allegra bekam eine 9,0) zu verschmerzen.

Dies war überhaupt bemerkenswert, wie toll sich die Mannschaft gegenseitig aufmunterte, tröstete oder auch feierte! Eine wunderbare Erfahrung für die Jugendlichen und Eltern.

 

 

Am Freitag Abend durfte dann das Wasser gemeinsam durchritten werden. Eine gute Möglichkeit, mögen doch nicht alle Ponys dieses Element so gern wie Lady.

Unsere beiden genossen den abendlichen Spaziergang!

Am Samstag stand das Gelände an. Gut vorbereitet und nach mehrfachem Abgehen der Strecke ging es um 9 Uhr los. 

Anna war recht aufgeregt, konnte sich ja als neunter Starter keinen Ritt ansehen, aber das Abreiten verlief gut, Lady war fröhlich und flott unterwegs.

Dies zeigte sich dann auch auf der Strecke: Beide lieferten eine sichere, harmonische Runde, die von Fritz Lutter kommentiert wurde. Er lobte die kurz verschnallten Bügel (Danke an Detlef Peper, der hierauf immer besonders Wert legt)! Wir sind mit der Leistung der beiden voll zufrieden. Wertnote 7,9.

Nun hieß es das Pony versorgen und die anderen motivieren und anfeuern.

 

Am Samstag um 19:30 Uhr ging es zum Länderabend. Das Team des RuFV Lauterbachs hatte die Reithalle sehr aufwendig geschmückt und jeder Verband hatte reservierte Tische. Der Einzug der einzelnen Landesverbände war toll und das anschließende Büffet lies keine Wünsche offen. Ein großes Kompliment an die Gastgeber! Die Stimmung war super und die Jugendlichen mussten sozusagen von der Tanzfläche gezogen werden, damit es noch genug Schlaf bis zum frühen Beginn am Sonntag gab.

Um 8 Uhr ging es am Sonntag los mit dem Vormustern. Lady hatte wohl mitleid mit uns und hatte sich nur an den Beinen etwas schmutzig gemacht, so dass wir rechtzeitig mit adrett gekleideter Reiterin und glänzendem Pony vor Ort waren. Meine Bitte nach einem Foto der Beiden wurde nur widerwillig erfüllt. Aber wann hat man sie mal beide so hübsch!?

Anna hatte zuhause schon fleißig geübt und behielt auch in der Prüfungssituation die Nerven. Lady ließ sich schön aufstellen und trabte brav. Wertnote: 9,5!

Leider habe ich kein Bild vom Strahlen danach.

Das abschließende Springen lief für die Mannschaft recht durchwachsen. Anna hatte mit Lady Revina einen Abwurf und am Ende eine 7,3. Einzig Matti (WN 7,7) und Justina (WN 8,3) blieben aus der ersten Mannschaft fehlerfrei.

Das Team erreichte den 5.Platz von den 27 Mannschaften. Darauf können diese jungen Reiter wirklich stolz sein! Es wäre mehr drin gewesen, aber da gehört auch Glück dazu.

Am Ende sehr schön, dass jedes Teammitglied mal das Streichergebniss und mal ein gutes lieferte. 

 

Ihr ward ein tolles Team, das immer zusammen gehalten hat!

 

Ein großes Dankeschön geht an Karen Peper, die immer geduldig und motivierend jedes Reiter/Pony-Paar vorbereitet und begleitet hat!

Auch Anke Voswinkel und Imke Willenbrock waren immer zur Stelle, haben beruhigt, angefeuert und mitgefiebert!

 

Es war ein wunderschönes Wochenende!

Den Bericht mit mehr Fotos und den Ergebnissen finden Sie auf www.pferdesportzentrum-kiel.de

Berichte über die SOD im KRRV

Unter https://kiel-2018.specialolympics.de/category/news/reiten-voltigieren/ findet ihr Berichte und Bilder über die Reit- und Voltigierwettbewerbe der Special Olympics im Kieler Renn- und Reiterverein

Neue Gebühr für die Nutzung der Anlage des Kieler Renn- und Reitervereins von 1902 e.V.

Der KRRV führt ab dem 01.08.2018 eine Anlagennutzungsgebühr ein. Diese gilt für Vereinsmitglieder, die keine Einsteller auf der Vereinsanlage sind.

 

Der Verein erhebt ab dem 01.08.2018 von Vereinsmitgliedern, die kein Pferd eingestellt haben und die Anlage mit einem Privatpferd nutzen möchten, eine Nutzungsgebühr in Höhe von 10,-€/Nutzung.

 

Da diese Gebührenerhebung im laufenden Beitragsjahr eingeführt wird, räumt der Verein den Mitgliedern, die nicht Einsteller auf der Vereinsanlage sind, ein Sonderkündigungsrecht ein.

 

Weitere Informationen zur Durchführung der Gebührenerhebung und dem Nachweis der gezahlten Gebühren werden demnächst hier und als Aushang in der Stallgasse bekannt gegeben.

 

Die Anlagennutzungsgebühr für Fremdreiter in Höhe von 20,-€/Nutzung bleibt unverändert.

Informationen zur Reitwegenutzung

Leider ist es in jüngster Vergangenheit zu Beschwerden über die Nutzung der Gehwege und Straßen im Umfeld unserer Vereinsanlage gekommen.

Pferd und Reiter haben auf ihren Ausritten vermehrt Gehwege genutzt, obwohl in direkter Nähe ein Reitweg vorhanden ist. Zum einen geht es hier um die hinterlassenen Pferdeäpfel welche später nicht beseitigt wurden, als auch um die Belästigung bzw. Behinderung von anderen Verkehrsteilnehmern.

 

Wir bitten alle, die sich mit ihrem Pferd außerhalb der Vereinsanlage bewegen, die Hinterlassenschaften ihrer Pferde zu beseitigen und besondere Rücksicht auf Fußgänger und Radfahrer zu nehmen, damit ein friedvolles Miteinander von Pferden, Reitern und anderen Verkehrsteilnehmern gewährleistet ist.

Wir hoffen auf eure tatkräftige Mitarbeit, damit es zu keinen weiteren Beschwerden kommt.

Arbeitstage 2018 - Teil 2

Am 07.04., 14.04., 21.04., 28.04., 05.05. und 12.05. möchten wir weitere Arbeitstage durchführen.

Es geht darum unsere Anlage für die Special Olympics aufzuhübschen, sowie diverse Reparaturen durchzuführen..

Alle notwendigen Informationen findet ihr ab sofort im Aushang in der Stallgasse.

 

Wir bitten alle Vereinsmitglieder um zahlreiches Erscheinen und Unterstützung.

Special Olympics vom 14. bis 18.05.2018

Leihpferde für die Special Olympics gesucht

Der Kieler Renn- und Reiterverein sucht für die Dauer der Special Olympics vom 14. bis zum 18.05.2018 dringend Leihpferde welche während der Spiele an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen dürfen.

 

Es werden in verschiedenen Leveln Dressur- und Springwettbewerbe durchgeführt.

 

Bei Interesse meldet euch bitte bei Wibke Kins. Sie kann euch detaillierte Informationen hierzu geben.

Helfer für die Special Olympics gesucht

Zur Durchführung der Special Olympics suchen wir für den Zeitraum vom 14. bis zum 18.05.2018 freiwillige Helfer.

Der Einsatz soll z.B. im Abruf,  in unserem Grillwagen beim Verkauf von Grillwurst, Pommes erfolgen.

Weitere Auskünfte erhaltet ihr vom Vereinsvorstand.

Arbeitstage 2018 - Teil 1

Aufagben Arbeitstage
Arbeitstage (Teil 1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.2 KB

Am 11.02. sowie am 10. und 11.03. möchten wir Arbeitstage durchführen.

Für den 11.02. haben wir diverse Arbeiten an der Führanlage geplant..

Am 10. und 11.03. geht es vor allem darum unsere Anlage für die Special Olympics aufzuhübschen.

Alle notwendigen Informationen findet ihr ab dem 21.01. im Aushang in der Stallgasse.

 

Wir bitten alle Vereinsmitglieder um zahlreiches Erscheinen und Unterstützung.

Traditioneller Sprung ins neue Jahr

Um 13:00 Uhr stand der Sprung ins neue Jahr auf dem Terminkalender unseres Vereins.

 

Viele Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins nahmen die Gelegenheit einen spannenden Wettbewerb und viele Gespräche zu führen gern an.

 

Lisa, Simone, Nanne, Joelle und Ayleen sattelten ihre Pferde um in das neue Jahr und die kommende Turniersaison zu springen.

In diesem Jahr gewannen Landmann und Ayleen mit einer im ersten Versuch übersprungenen Höhe von 145 cm die erste Trophäe des Jahres 2018.

 

Alle Bilder findet ihr auf unserer Facebookseite

 

Ein besonderer Dank geht an das Ausbildungsteam vom Pferdesportzenrum-Kiel und der gesamten Familie Kins für die vorzügliche Organisation, Ausrichtung, Ehrenpreis und Bewirtung der Neujahrsgäste